Über Musikgespräch

Im Winter 2017 kam es zu einer folgenschweren Begegnung für die Musikwissenschaft und den Rest der Welt: Sean und Daniel trafen sich zur späten Stunde auf einer Fachtagung. Unter dem Einfluss billigen Rotweins stellte Sean die Frage: „Daniel, wollen wir zusammen einen Podcast machen? Einen Musikwissenschafts-Podcast?“ Diese Frage löste bei Daniel Begeisterung aus, zumal er sich vom jüngeren Kollegen geschmeichelt fühlte. Sofort verstrickten sich die zwei bis tief in die Nacht und diskutierten Formate, Themen und Darreichungsformen….

Am Ende dieser Nacht beschlossen die beiden Kollegen kurzerhand „einfach mal was aufzunehmen“. Aus einer Idee wurde eine Passion, aus einer Passion eine Aufgabe.

Sean und Daniel sind Musikwissenschaftler aus Leidenschaft. Mit Spaß und differenziertem Denken besprechen sie querbeet Themenkomplexe der Musikwissenschaft. Dabei richten sie sich nicht nur an ein wissenschaftliches Fachpublikum, sondern auch an alle anderen musikinteressierten ZuhörerInnen.

 

Daniel Siebert studierte an der Freien Universität Berlin Musikwissenschaft, vergleichende Musikwissenschaft und Soziologie, promovierte an der Universität zu Köln zum Thema “Musik im Zeitalter der Globalisierung” und arbeitet als freiberuflicher Musikwissenschaftler und Dramaturg.

 

 

Sean Prieske studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Newcastle University Musikwissenschaft, Medienwissenschaft und Germanistische Linguistik. Er arbeitet als Musikwissenschaftler, Musiker und Kulturveranstalter und verfasst seine Promotion zu “Musik und Selbstverortung im Fluchtkontext” an der HU Berlin.

 

 

Viel Spaß beim Hören wünschen Daniel und Sean!